Indizes
vom 18.11.17, 15:04
Kurs
Vortag
+/- abs.
%   
DAX 12.994
13.047
-53,49
-0,41 %
MDAX 26.441
26.463
-22,37
-0,08 %
TecDAX 2.512
2.506
+6,15
+0,25 %
SDAX 11.710
11.735
-24,99
-0,21 %
X-DAX 12.981
13.089
-107,77
-0,82 %


Suche
 
 erweitert  
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Optionen & Futures
 Optionsscheine
 Währungen
 Zertifikate
nach Artikeln
 alle Artikel
 nur Analysen
 nur News
 als Quelle

Newsletter
 
mehr
 Aktien   
 Derivate   
 Fonds   
 Forex   
 Optionsscheine   
 Rohstoffe   
 Zertifikate   

Trading-Depot Login
 
Passwort vergessen?
oder Neuanmeldung


 
 

Euro (EUR/USD), Indikatoren trüben sich ein


18.02.2016
Helaba

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Devisen-Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren jüngsten Beobachtungen beim Währungspaar Euro versus Greenback (EUR/USD):

Die Indikatorenlage im Tageschart trübt sich sukzessive ein. So steht der MACD kurz vor einem Verkaufssignal. Der DMI steht zwar noch im Kauf, der ADX hat aber in eine Seitwärtsbewegung gewechselt. Insofern dominieren Risiken auf der Unterseite und ein Test der Unterstützungen 1,1087 und 1,1050/60 kann nicht ausgeschlossen werden.

Dies gilt umso mehr als sich die US-Konjunktursorgen zuletzt nicht verstärkt haben. Für eine echte und nachhaltige Forcierung der Zinserwartungen, die den Euro unter Druck setzen könnte, bedarf es aber deutlich positiver Überraschungen.

Auf der Unterseite ist besonders die Haltezone um die 200-Tagelinie (1,1054) zu nennen. Hier findet sich neben diversen Hoch- und Tiefpunkten auch das 38,2 %-Retracement (1,1051) der Erholung seit Anfang Dezember von 1,0524 bis zum Februarhoch bei 1,1377. Insofern sehen wir diese Zone weiterhin als entscheidend.


Trading-Range: 1,1087 - 1,1230.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, Rückschlag im Stabilisierungsprozess".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Kursausschläge in großer Range" sowie den Artikel "Bund-Future, Indikatoren zeigen Schwäche" und "DAX mit "gewöhnlicher Lücke"".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Gap darf nicht geschlossen werden" und "Bund-Future bleibt konstruktiv" und die Analyse .

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im
Termin-Topic. (18.02.2016/dc/a/g)



Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Artikel versenden Artikel versenden
Weitere Analysen & News mehr
08.03.2016, Helaba
Euro (EUR/USD), Aufhellung zum Greenback
04.03.2016, Helaba
Euro (EUR/USD), fundamentale Risiken
03.03.2016, Helaba
Euro (EUR/USD), Korrekturausdehnung droht
03.03.2016, Helaba
Euro (EUR/USD), Korrekturausdehnung droht
02.03.2016, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Euro (EUR/USD, Schlüsselzone gefallen

Copyright 2017 forexcheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG